10 Jahre Treffpunkt Ökumene

10 Jahre Treffpunkt Ökumene

Ökumenischer Gottesdienst am 16.11.2013 in St. Michael,

Weiler in den Bergen

 

Seit 10 Jahren treffen sich regelmäßig evangelische und katholische Christen aus Bettringen, Degenfeld und Weiler i.d.B. Ihr selbstgesetztes Ziel haben sie in einer Charta Oecumenica festgelegt: „Wir wollen aufeinander zugehen, Vorurteile abbauen, gemeinsame Formen des gottesdienstlichen und gemeindlichen Miteinanders ausbauen oder anstoßen und das Ziel, eines Tages das Mahl unseres Herrn Jesus Christus gemeinsam feiern zu können, nie aus dem Auge verlieren.“

Nach Beratung und Beschlussfassung in den Kirchengemeinderäten ist diese gemeinsame Erklärung für die Gemeinden Hardt-Oberbettringen und Unterbettringen mit Degenfeld und Weiler sowie für die Seelsorgeeinheit „Unterm Bernhardus“ von den Pfarrern der beteiligten Gemeinden Schmidt, Weller und Benner am 17.04.2011 in der Begegnungsstätte Riedäcker unterzeichnet worden.(Foto)

 

„Schön, dass es unsere Treffen nach zehn Jahren immer noch gibt!“ lautete ein vorweggenommenes Fazit, das den Rückblick einleitete auf 10 Jahre Treffpunkt Ökumene. Festgestellt wurde, dass dieses Fazit nicht selbstverständlich sei, wenn man an die Anfänge zurückdenke, „als wir versuchten, unsere Unterschiedlichkeiten darzustellen, zu markieren, was uns trennt; wo wir doch auch hätten anders herum beginnen können, mit dem Gemeinsamen, dem Verbindenden.“

 

Im Rahmen des ökumenischen Gottesdienstes wurde auf die zurückliegenden 10 Jahre geblickt und festgestellt: Zwar sei diese gemeinsame Erklärung ein Meilenstein und sage etwas aus über den ökumenischen Geist in den Gemeinden, aber damit sei Ökumene noch nicht hergestellt. Es brauche dazu mehr als ein Papier. Der Treffpunkt Ökumene habe daher in den gemeinsam - auch mit den Kirchengemeinderäten – erarbeiteten Konkretionen Wege aufgezeigt, wo und wie ökumenischer Geist im Leben der Gemeinden sichtbar gelebt werden könne. Frage sei aber, ob es ausreiche, feierlich einen Wegweiser aufzustellen und dann abzuwarten, wer sich auf den Weg mache.

 

Herzlich dankten die Mitglieder des Treffpunkts Ökumene zum Abschluss des Gottesdienstes Rudolf Berkenhoff für seine ruhige und besonnene Art, mit der er in den 10 Jahren die Treffen vorbereitet und moderiert habe. In den Dank einbezogen waren auch die ihn unterstützenden Mitglieder des Vorbereitungs-Teams.

 

Am Sonntag 17.April 2011 unterzeichneten Pfarrer und Kirchengemeinderatsvorsitzende der katholischen Kirchengemeinden St.Cyriakus ,Bettringen, St.Michael, Weiler in den Bergen und Mariae Namen Degenfeld, der evangelischen Versöhnungskirchengemeinde Degenfeld/Weiler/Unterbettringen eine „Charta  Oecumenica“ mit einem Katalog von Konkretisierungen auf Gemeindeebene. Das Schriftstück wurde 2008 vom „Treffpunkt Ökumene“ erarbeitet und den Kirchengemeinden zur Diskussion vorgelegt. Von links: Pfarrer Wolfgang Schmidt, Pfarrer Michael Benner, Pfarrer Albrecht Weller

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus