Pilger- und Kulturreise ins Heilige Land nach Israel mit Pfr. Daniel Psenner

 

Jeder kennt die biblischen Geschichten, aber nicht jeder kennt die Landschaften und Orte, an denen Jesus das Reich Gottes verkündet hat. Wir konnten eine spannende und tiefgründige Pilgerreise zusammenstellen, die uns an die Quellen unseres Glaubens führt. Herzlich lade ich Sie ein, sich mit mir aufzumachen, die Heiligen Orte unseres Glaubens zu erleben und vielleicht auch ganz neue Begegnungen und Entdeckungen zu machen.

Nach dem Besuch des Friedensdorfes Neve Shalom/Wahat as Salam fahren wir zum See Genezareth und zum Berg der Seligpreisungen. Nazareth ist der Ort der Verkündigung, auf dem Berg Tabor wurde Jesus in himmlisches Licht getaucht – vielleicht auch wir? Vorbei an den Jordanquellen erreichen wir den Golan. Durchs Jordantal über Bet Schean, Qumran und der Festung von Massada, lockt 400 m unter dem Meeresspiegel ein Bad im Toten Meer. Nach Besichtigung von Jericho, der Stadt des Zachäus und des blinden Bartimäus, erreichen wir den Ölberg und genießen einen Panoramablick über Jerusalem.  Wir spazieren hinab zum Garten Getsemaneh. Die Geburtskirche Jesu in Bethlehem lässt uns innehalten und der Besuch der Hirtenfelder lässt weihnachtliche Gefühle anklingen. Zwei Tage Jerusalem mit St. Anna Kirche, den Bethesda-Teichen, dem Heiligen Bezirk mit Al Aksa Moschee und Felsendom, der Westmauer (Klagemauer), der Via Dolorosa und der Grabeskirche mit Golgatha, lassen auch einen Bummel im Bazar nicht zu kurz kommen. Der letzte Tag beinhaltet einen Besuch in Yad Vashem, der Holocaust Gedenkstätte und einer Begegnung mit einer beeindruckenden Persönlichkeit.

Detailliertere Infos auf den Flyern in unseren Kirchen und im Pfarrbüro. (Programmänderungen vorbehalten).

Die Reise findet statt von Dienstag, 29.09.2020 bis Dienstag 06.10.2020. Der Reisepreis beträgt  €  1.595,-- bei mind. 31 Teilnehmern. Im Reisepreis inbegriffen sind:- Flug nach Tel Aviv und zurück - Übernachtung in Hotels der Mittelklasse mit Halbpension - Zum Reiseleiter zusätzlich deutsch-sprachige Reiseleitung- Rundreise in vollklimatisierten Bussen, Flughafentransfers in Israel - Alle Eintritte laut Ausschreibung- Reiserücktrittskostenversicherung - Reisekrankenversicherung mit Rückholservice + gesetzliche Insolvenzversicherung

Im Reisepreis nicht inbegriffen sind: Fahrt zum/vom Flughafen in Deutschland (€ 20,--)- Trinkgelder für Guide, Fahrer und Hotelpersonal (€ 6,--pro Tag/€ 42,--) Getränke während der Mahlzeiten, zusätzliche Mahlzeiten, Kollekte bei den Gottesdiensten, persönliche Ausgaben, Einzelzimmerzuschlag: € 430,--

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich im Pfarrbüro Bargau, Stauferstraße 4: Kommen Sie bitte persönlich am Samstag, 22.02.2020 zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr vorbei. Jede Person darf max. 4 Personen anmelden. Mit der Anmeldung erbitten wir eine Anzahlung in Höhe von ca. 20% des Reisepreises (€ 320,-- pro Person) in bar. Die Plätze sind begrenzt. Die Reise findet in Kooperation mit der Kolpingsfamilie Schwäbisch Gmünd statt. Der Restbetrag in Höhe von € 1.275,--plus (Anfahrt zum Flughafen € 20,-- und Trinkgelder € 42,--) wird bis 28 Tage vor Beginn der Reise, spätestens am 31.08.2020 auf das Konto der Kirchengemeinde erwartet. Wir kooperieren mit dem professionellen und erfahrenen Reiseveranstalter kulTours.Reisen aus Ludwigsburg.

Die geistliche Leitung übernimmt Pfr. Daniel Psenner.

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus