Mitteilungen aus der SE 

Vorstellung MISEREOR-Hungertuch 2021/22

Die Fastenzeit ist eine intensive Zeit im Kirchenjahr. In diesem Jahr noch mehr als sonst. Aus einer Spontanaktion ist im Laufe der vergangenen Woche ein Lied entstanden, entsprungen aus einer inspirierenden Kooperation zwischen Patrick Gläser, Kirchenmusiker in Öhringen und Pfarrer Daniel Psenner.
Der Geistliche war Mitte Februar in der Natur unterwegs und inspiriert vom Übergang zwischen Winter und Frühling. Einige Fotos und ein Text entstanden für seine geistlichen Impulse, die er regelmäßig auf seinen Social Media Accounts veröffentlicht.

Patrick Gläser, wo Daniel Psenner einen Teil seines Vikariats verbracht hatte, fand in Daniels Online-Status Foto und Text – und war sofort inspiriert zu diesem Lied.

Dann wurde komponiert, eingespielt und -gesungen, gefeilt und bearbeitet, bis aus den ursprünglichen Fotos und der fertig produzierten Musik dieses Video entstanden ist.

​Beide wünschen anregende Gedanken und sie freuen sich über eine konstruktive Auseinandersetzung damit! 
Pfr. Daniel Psenner

Save the Date für den 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart

 

https://www.katholikentag.de/

Der Blick nach vorne

Der Dekanatstag findet am 28.02.2021 als virtuelle Konferenz statt – Thema ist die Präsentation der Ergebnisse des Kirchenentwicklungsprozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“

Fünf Jahre lang beschäftigte die Kirchengemeinden der Diözese und unseres Dekanats Ostalb der Kirchenentwicklungsprozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“. Abschlussberichte aus 202 von 273 Seelsorgeeinheiten der Diözese haben die theologischen Fakultäten der Hochschule Tübingen und Freiburg ausgewertet und zusammengefasst. Zum Team des das Projekt leitenden Professors Dr. Dr. Michael N. Ebertz gehört Janka Höld (MA).

Janka Höld ist als Diözesanreferentin „Kirche am Ort“ die Referentin für den Dekanatstag am 28. Februar 2021. Auf Einladung von Dekanatsreferent Romanus Kreilinger wird Janka Höld die Ergebnisse der Auswertungsstudie präsentieren. Dazu gehören interessante Schwerpunkte, die offenlegen, was der KiamO-Prozess bewirkt, aber auch an Handlungsbedarf offengelegt hat.

Der Dekanatstag findet als Online-Veranstaltung statt und startet um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst innerhalb der Video-Konferenz. Unser stellvertretender Dekan Pater Jens Bartsch und Katechesereferentin Sr. Marie-Catherine Müller werden die Impulse aus der Tagungshauskapelle Schönenberg senden. Danach, ca. um 10.10 Uhr, wird Janka Höld ihren Vortrag beginnen. Auf einen lebendigen Austausch im Anschluss daran freuen sich sowohl die Referentin als auch Romanus Kreilinger.

„Es ist natürlich sehr schade, dass wir in diesem Jahr nicht wie gewohnt zu Weißwurst und Brezeln einladen können“, so Kreilinger. Dennoch solle die Veranstaltung, die im letzten Jahr vom „Männer-Dekanatstag“ in den „Dekanatstag“ umfirmierte, nicht ausfallen.

Beim jährlich stattfindenden Dekanatstag finden große gesellschaftliche, politische oder kirchliche Themen Platz. Regelmäßig sind prominente Referentinnen und Referenten Gast der Veranstaltung.

Anmeldung bis zum 21.02.2021 unter Angabe Ihrer email-adresse für den Online-Zugang an KathDekanat.Ostalb@drs.de.

03.02.2021/Dekanat Ostalb/Sibylle Schwenk

 

Foto (privat): Janka Höld

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Im App Store ist die App nicht mehr geschaltet sie finden alle Info hier 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus