Katholischer Kindergarten St. Maria

Der Kindergarten St. Maria ist eine Einrichtung in der Trägerschaft der Katholischen Kirchengemeinde St. Cyriakus. Der Kindergarten wurde im Jahre 1910 vom St. Elisabethenverein der Kath. Kirchengemeinde gegründet, mit dem Anliegen "... die Kinder gut aufgehoben zu wissen, ebenso die nützliche Förderung ihrer Denkkraft und anderer Seelenkräfte in Spiel und stiller Selbstbeschäftigung sowie eine gute Erziehung, die der elterlichen zustatten kommt, sie ergänzt bzw. teilweise ersetzt." Im Laufe der Jahrzehnte blieben diese Grundanliegen immer dieselben. Sie wurden und werden nach den, den jeweiligen Zeitumständen entsprechenden pädagogischen Erkenntnissen, aktualisiert und umgesetzt. St. Maria ist viergruppige Einrichtung, in der bis zu 91 Kinder im Alter von 1-6 Jahren betreut werden können. Dies wird von drei Erzieherinnen, die zu  100% arbeiten, zwei ErzierherINNEN, die zu 80% arbeiten, zwei Erzieherinnen, die zu 70% arbeiten, zwei Erzieherinnen, die zu 50% arbeiten getan. Zwei Reinigungsfrauen und eine Hausmeisterin vervollständigen das Team.

Leitzielen

 

In Leitzielen haben wir die Schwerpunkte unserer Arbeit festgelegt:

1.              Kinder sind für uns einzigartige Geschöpfe Gottes, und wir sehen in ihnen dieZukunft unserer Gesellschaft.

2.              Sie sollen zu selbständigen Personen heranwachsen, die von christlichen Werten geprägt sind und verantwortungsbewußt handeln.

3.              Wir möchten, dass die Kinder in unseren Einrichtungen eine Gemeinschaft erleben, in der sie sich wohlfühlen, sich entfalten können und ganzheitlich gefördert werden.

4.              Mit den Eltern unserer Kinder möchten wir Erziehungspartnerschaft leben und allen Familien in Offenheit und Toleranz begegnen.

Die Umsetzung im Alltag geschieht

♦       in der täglichen Freispielzeit, von der ein Teil, wenn es die Witterung erlaubt, im Garten
verbracht wird

♦       beim täglichen gemeinsamen Beten und/ oder Singen vor dem Essen

♦       in der Vesperzeit, die je nach Tagesunternehmung gemeinsam oder als „freies
Vesper"an einem extra Esstisch stattfindet

♦       in Aktivitäten und Angeboten aus unseren Projekten. Diese Angebote und Aktivitäten
werden immer wieder in Kleingruppen durchgeführt, damit die Kinder intensiver gefördrt
werden.

Die Projekte dauern etwa vier bis fünf Wochen und wollen die Kinder ganzheitlich

ansprechen.

Im Rahmen dieser Projekte besuchen wir Einrichtungen oder gehen gezielt zu Orten und

Menschen, die zu dem betreffenden Projekt gehören.

Einmal in der Woche werden die Kinder einer Gruppe, die im darauffolgenden Jahr eingeschult werden, extra zu Sprachförderung zusammengenommen.

Die religiöse Erziehung, die uns ein wichtiges Anliegen ist, gestalten wir nach der „Ganzheitlich sinnorientierten Pädagogik" von Franz Kett, die das persönliche Leben und Erleben der Kinder einbezieht und eine werteorientierte Haltung bei den Kindern fördert. Vor allem auf Weihnachten und Ostern hin, arbeiten wir mit den Kindern in dieser Weise.

Regelmäßig findet wöchentlich für jede Gruppe Turnen statt.

In der Zeit von Oktober bis Dezember wollen wir mit einem Rhythmik - Angebot die

Selbstwertentwicklung des Einzelnen und den Zusammenhalt der Gruppe fördern.

Von Januar bis Juli gibt es dann offene Nachmittage, an denen die Kinder in die andere

Gruppe gehen können.

Einmal im Monat bereitet jede Gruppe ihr Vesper gemeinsam vor.

Bei der Gestaltung vom Faschingsspielnachmittag, bei Festen, Feiern, Gottesdiensten, Spiel - mit - Nachmittagen öffnen wir uns nach außen, das heißt Eltern und andere Gäste können erleben, was wir tun und mit uns feiern.

Die Städtische Musikschule Schwäb. Gmünd bietet einmal in der Woche Einheiten zur Musikalischen Früherziehung in unserem Gebäude an.

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus