Jahresrückblick 

Jahresrückblick Bargau von Suitbert Nimfuehr

Liebe Gemeinde,

Es sind nicht die Jahre deines Lebens, die zählen. Was zählt, ist das Leben innerhalb der Jahre. So ein Zitat von Abraham Lincoln. Und auf dieses Leben in der Kirchengemeinde St. Jakobus im Jahr 2018 möchte ich heute zurückblicken.

 

Das Jahr hat erst mal nicht so gut begonnen, was unseren Organisten Bernd Büttner betrifft. Seine Verletzung an der Hand ließ ein Orgelspiel für längere Zeit nicht zu. Schön, dass spontan Julia Berkenhoff eingesprungen ist. In der Folgezeit hat uns öfters Marvin Martincic aus Iggingen ausgeholfen. Wir haben ihn ja auch zuletzt am 2. Weihnachtsfeiertag gehört, als er den Liederkranz begleitet hat und da war die Schule des Bernd Büttner schon deutlich zu hören. Lieber Marvin, vielen herzlichen Dank für Deinen Einsatz.

 

Weiter gings mit den Sternsingern am Fest der heiligen drei Könige. Es ist überhaupt nicht selbstverständlich, dass so viele junge Menschen von Haus zu Haus gehen und den Segen bringen. Vergelts Gott dafür.

Ja, da bin ich schon bei den Ministranten. Es sind bewegende Momente, die Schar der Ministranten hier im Gottesdienst und besonders an den Feiertagen zu erleben. Allein in Bargau haben wir derzeit 70, in der Seelsorgeeinheit sind es insgesamt 255. Was für eine Zahl. Das ist das Ergebnis jahrelanger intensiver Jugendarbeit, die unsere Pfarrer und die Jugendausschüsse der Kirchengemeinden geleistet haben und weiterhin leisten. Danke euch und den ehemaligen und aktuellen Oberministranten für eure Arbeit.

Liebe Ministranten, ihr leistet einen ganz wichtigen Dienst in unserer Kirchengemeinde. Macht weiter so.

 

Intensive und sehr gute Arbeit hat in diesem, wie auch in den früheren Jahren, unser Kirchenchor unter der Leitung von Birgit Grimminger geleistet. Ostern mit den vorhergehenden Kartagen, Pfingsten, Fronleichnam, die Weihnachtszeit; das bedarf schon intensiver Proben. Und immer wieder studiert ihr Neues ein. Man hört euch einfach gerne zu. Danke.

 

„Auf einer Welle mit Jesus“ war dann das Motto der Erstkommunion. 15 Kinder haben nach gemeinsamen Gruppenstunden unter der Leitung von Anke Staiber und Helmut Geier an diesem Festtag ihre erste Heilige Kommunion empfangen. Danke euch und auch den Gruppenmüttern und –vätern für eure Dienste.

Alljährlich verzaubert uns Bernd Büttner an der Orgel mit einem Konzert am Pfingstmontag. Lieber Bernd, das ist ein ganz besonderes Engagement von Dir, ein ganz herzliches Vergelts Gott dafür.

 

Auf das Pfingstfest folgte dann Fronleichnam. Nach einem schönen Gottesdienst haben wir, begleitet von den Erstkommunionkindern, dem Musikverein und dem Kirchenchor das Allerheiligste durch den Ort getragen. Es war eine herrliche Prozession über die Hans-Feinstraße zur Kaiserhofstraße. Herzlichen Dank nochmals an alle Organisatoren der Altäre.

Im Anschluss durften wir bei bestem Wetter unser Gemeindefest im Garten des Kindergartens feiern. Schön, dass der Musikverein dazu aufgespielt hat.

 

Ja, Feste wie dieses Gemeindefest, der Hock um die Kirche am Patrozinium, das Kirchengemeindefest am 1. Advent, aber auch andere Veranstaltungen im Gemeindehaus, diese wollen gut geplant und vorbereitet sein. Dafür zeichnet Brigitte Haas verantwortlich. Sie ist sich nicht zu schade, auch mal extra Urlaub zu nehmen, um für die Feste einzukaufen und in der Küche vorzubereiten. Liebe Brigitte, ein ganz herzliches Vergelts Gott für deinen unermüdlichen Einsatz.

 

#your life: sich.selbst.erfahren, das ist der erneuerte Kurs Lebensfragen, mit dem sich Jugendliche auf die Firmung vorbereiten. Dieses Sakrament hat Weihbischof Renz im November 17 Bargauern gespendet. Vielen Dank an Pfarrer Freff sowie den Gruppenleiterinnen und –leitern, die diese Firmung intensiv geplant und vorbereitet haben.

 

Im Laufe des Jahres haben 15 Kinder das Sakrament der Taufe empfangen, 7 Paare haben  den Bund der Ehe geschlossen und wir trauern um 16 Mitglieder der Kirchengemeinde, die verstorben sind.

Das ist für mich Anlass, unseren pastoralen Mitarbeitern im Namen der Gemeinde und des Kirchengemeinderats Danke zu sagen. Lieber Daniel, stellvertretend für das ganze Pastoralteam Dir ein ganz herzliches Vergelts Gott für eure umfassende und unermüdliche Seelsorge, die uns allen gut tut.

 

Jetzt bin ich fast am Ende. Ich habe mehrere Einzelpersonen und Gruppierungen erwähnt, die sich in unser Kirchengemeinde einbringen. Ich weiß, nicht alle, aber Sie werden verstehen, das kann ich an dieser Stelle nicht, sonst fiele das Sylvesterfest aus.

Ich danke an dieser Stelle den über 100 ehrenamtlich Tätigen in der Kirchengemeinde St. Jakobus für ihr Engagement. Über 100, und dabei sind bspw. Kirchenchor und Ministranten noch gar nicht eingerechnet. Vergelts Gott.

 

Und Danke Ihnen, die Sie heute da sind. Ich wünsche uns allen, dass wir das Jahr 2019 in Gesundheit und Zufriedenheit erleben und uns an vielen Orten in der Gemeinde in Gemeinschaft mit Gott begegnen.

Amen

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus