2016

Stunde der Versöhnung


Wer sich am Freitag Zeit schenken lassen wollte, der war bei der Stunde
der Versöhnung genau richtig.
Zeit-Geschenk-t lautete das Motto, dem erfreulich viele Menschen gefolgt sind.
Die Impulse halfen mitten im Advent inne zu halten, zur Ruhe zu kommen
und seine Lebenszeit vor Gott zu bringen in Erwartung, dass der Kommende
auch seine Zeit mit meinem Leben teilt.

Fest der Firmung 

Am Samstag, 12. November hat Offizial Domkapitular Thomas Weißhaar im Namen des Bischofs in der Pfarrkirche St. Cyriakus in Bettringen 47 jungen Menschen der Seelsorgeeinheit in einer festlichen Eucharistiefeier das Sakrament der Firmunggespendet

unterwegs … Kirche 2025“ auf den Weg gemacht

Die Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus hat sich am Wochenende unter dem Motto „unterwegs … Kirche 2025“ auf den Weg gemacht: Bei schönstem Herbstwetter wanderten rund 80 Menschen von Bettringen nach Bargau und starteten damit einen zweijährigen pastoralen Entwicklungs- und Erneuerungsweg in den kath. Kirchengemeinden Bettringen, Bargau und Weiler mit Degenfeld. Eingebettet in den diözesanen Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ gilt es, Wege zu finden, wie Gott die Menschen von heute und morgen erreichen kann. Nach einer Stärkung in Bargau wurde der Nachmittag mit einer Messfeier abgeschlossen, bei der sich jeder etwas für die Kirche der Zukunft wünschen konnte. Weitere Wünsche können bei den Pfarrbüros abgegeben werden oder unter www.seelsorgeeinheit-unterm-bernhardus.de  Stichwort „unterwegs ... Kirche 2025“.
 

Das Prozessteam „Kirche am Ort

31. Okt 2016

Das Prozessteam „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ der Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus: Suitbert Nimführ, Pfr. Tobias Freff, Pfr. Daniel Psenner, Franz Geberth, Rita Schurr, Anne Haas, Sonja Galla

 

Gemeinsame Wallfahrt der Seelsorgeeinheit auf den Rechberg

Jahresfest Haus Lindenhof 2016

Gemeinsames Klausurwochenende der Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus

 

Am Wochenende von 24. bis zum 26. Juni begaben sich alle Kirchengemeinderäte der Seelsorgeeinheit nach Reimlingen in das Tagungshaus der Kolpingfamilie zur gemeinsamen Klausur.

Die Referenten Christa Rehberg und Max Himmel, beide vom Institut für Fort- und Weiterbildung in Rottenburg, begleiteten die Räte sowie das Pastoralteam durch das Wochenende. Es war der Einstieg in den diözesanen Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“. Alle Seelsorgeeinheiten unserer Diözese begeben sich auf diesen Weg, um das eigene Wirken zu reflektieren und von dem, was bereits fruchtbar und wirkkräftig ist, weiterzudenken und Visionen für eine erneuerte Pastoral zu entwickeln. Vieles wurde in kreativer und lockerer Runde gedacht und erträumt, erhofft und sich gegenseitig erzählt. Und genau das brachte auch die Räte näher zueinander, wenn sie sich über Glauben und Kirche offen austauschen.

Mit einer sehr dichten Eucharistiefeier schloss am Sonntagmorgen die gemeinsame Klausur ab. Der pastorale Prozess wird beginnen – wir werden noch ausführlich darüber berichten, was damit gemeint ist und wie wir uns alle daran beteiligen können: Kirche der Zukunft ist unsere Kirche, wozu alle eingeladen sind, mitzuarbeiten und mitzugestalten.

Pfr. Tobias Freff

Sternwallfahrt zum Jugendtag nach Untermarchtal

 

Auch dieses Jahr haben sich 29 Jugendliche aus unserer SE wieder auf den Weg nach Untermarchtal zum Jugendtag gemacht. Vom 18.-22.Mai waren wir zu Fuß auf dem 120 km langen Weg nach Untermachtal, um dort gemeinsam den Jugendtag mit zu feiern. Auf dem Weg bildete sich eine super Gemeinschaft und jeder fand Gefallen am Unterwegssein.

Beim flotten Wandertempo (4 Tage á 30 km, Geislingen-Westerheim-Hütten-Untermarchtal) gab es trotz vieler Blasen kaum Verluste ;-). Unterwegs hatten wir perfektes Laufwetter und auch leichter Regen konnte uns nichts anhaben. Unser Küchenteam versorgte uns sehr gut und auch die Abende waren gefüllt von geselligem Beisammensein und spielerischem Werwolf jagen.

Im Hallenbad in Westerheim konnten wir uns von den Strapazen erholen und anschließend beim Griechen für die nächste Etappe stärken. Der historische Brunnen in Grötzingen, mit dem Mann, der dieses Jahr schon auf unsere Gruppe dort gewartet hat, war wieder sehr sehenswert!

Samstags kamen wir in Untermarchtal an und alle waren froh, als wir im Quartier, in ‚unserem‘ Kindergarten, waren. Abends gab es noch einen schönen Gottesdienst und ein anschließendes Konzert der Band Level 72.

Sonntags gab es dann viele verschiedene Workshops und der Abschlussgottesdienst mit Weihbischof Kreidler rundete unsere Wallfahrt ab. Erschöpft, aber voll guter Laune und schöner Erfahrungen, fuhren wir zurück nachhause.

 

Danke an alle, die mit dabei waren und mitgeholfen haben. 

<< Neues Textfeld >>

GMÜNDER JUGENDKIRCHE: Bilder vom Jugendgottesdienst am 29.Mai

 

„Share your hope“ – Neustartgottesdienst Jugendkirche 
„Share your hope“ – „Teile Deine Hoffnung“: Unter diesem Motto fand der Neustartgottesdienst der Gmünder Jugendkirche am 29.Mai statt. Bei guter Musik, geistreichen Texten und Anspielen und Gemeinschaft im Gottesdienst ist es ums Teilen gegangen

Gottesdienst für Ehejubilare

Felixfest 

Die Familienrallye unserer Seelsorgeeinheit fand am Sonntag den 24.04.2016 in Weiler i. d. B statt.

Kurs „Lebensfragen“ 2016
Bettringen - Bargau – Weiler - Degenfeld

Startwochenende Kurs Lebensfragen 2016

 

Mit dem Startwochenende vom 04.-06.03.16 in der Geislinger Mühle bei Schwäbisch Hall hat in unserer Seelsorgeeinheit der Kurs Lebensfragen – der erste und freiwillige Teil der Firmvorbereitung - begonnen.

Aus unserer ganzen Seelsorgeeinheit haben sich 34 Jugendliche entschieden diesen Kurs mitzumachen, 31 davon waren auf dem Wochenende mit dabei. Mit Begeisterung waren die Jugendlichen in der Geislinger Mühle und beschäftigten sich mit ihrem bisherigen Lebensweg, ihren persönlichen Lebenszielen und Wünschen.

Um der Frage nach den Masken im Alltag ganzheitlich nachzuspüren, durften die Jugendlichen ihre eigene Gipsmaske gestalten.

Das Wochenende war geprägt von einer sehr guten Stimmung, dem gemeinsamen Gott erfahren und einer Gemeinschaft, die Lust darauf macht, sich in den Gruppenstunden auf die Firmung vorzubereiten. Sonntags bei der Abfahrt waren sich alle einig: Gut das wir dabei waren.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen GruppenleiterInnen und dem Küchenteam. Ohne deren großes Engagement wäre dieser Kurs so nicht durchzuführen!

Georg Wößner

Ehrenamtlichenfest 

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus