Ablauf der Kinderkirche

Unsere Gedanken zum Ablauf:

Wir wollen den Kindern die Möglichkeit bieten, eine Kirche zum Anfassen zu erleben. Weiterhin soll den Eltern die Möglichkeit gegeben werden, den Gottesdienst an unserem Ort auch ohne die Kinder zu besuchen.

Da es uns wichtig ist, den Kindern Sicherheit zu geben, achten wir darauf, dass die Kinderkirche gleiche Anteile von Vertrautem und Bekannten, aber auch von Neuem bietet. Wir bereiten die Gottesdienste immer nach einem gleichem Schema vor:

Die Mitte wird gemeinsam mit Tüchern, Kerze, Bibel, Kreuz und Blumen gestaltet.
Nach einem Eingangslied (meist Lieder mit Bewegung) beginnen wir mit der Begrüßung, dem Kreuzzeichen und einem Tagesgebet.
Die Kinder werden mit einem Gespräch auf das Thema eingestimmt. Anschließend findet unser Aktionsteil statt. Dieser sieht immer unterschiedlich aus. Er kann ein Spiel, eine Meditation, eine „aktive Geschichte“ oder dergleichen beinhalten.

Näheres dazu, findet man in unseren Planungen für die Gottesdienste. Nach gemeinsam gesprochenen Fürbitten – es ist erstaunlich welche Bitten von de Kindern kommen, wenn der Ablauf ihnen vertraut ist- wird als Erinnerung an den Gottesdienst ein Symbol aus Wachs auf unsere Jesuskerze geklebt

 

Nach dem Abschluss ziehen wir gemeinsam in die Jakobuskirche, wo wir dann zum Vater unser um den Altar einen großen Kreis bilden

Bei der Kommunion erhalten noch alle Kinder den Kindersegen.

Nach dem Gottesdienst erhält jedes Kind ein Blatt in A5 Größe, auf dem entweder ein Lied, ein Text, ein Gebet, ein Rätsel, oder, oder, oder abgedruckt ist. Dieses Blatt ist dann Bestandteil des Kinderkirchenbuches. Das Deckblatt ist laminiert und die erste Seite ist mit Namen und Bild des Kindes versehen. Wir finden es wichtig, etwas in der Hand zu halten, mitzunehmen und auch vielleicht eine Erzählhilfe zu hause zu haben. Man kann sich mit dem Buch nochmals beschäftigen, die Kinderkirche ist hoffentlich nicht wieder gleich aus dem Kopf!

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus