Die Sakramente

Wer kann ein Sakrament empfangen? 

Ein Sakrament empfangen kann jeder Mensch, der in der Lage ist, das Heilsangebot Gottes zu begreifen und dementsprechend darauf zu antworten. 
Voraussetzung ist immer ein bewusstes Ja zum Glauben. 
Daher ist immer die Kindertaufe umstritten; andererseits lernt ein Mensch immer erst nach und nach, sich auf den Weg einzulassen, auf den Gott ihn stellt. Wer als Kind getauft wird, muss dies erst im Lauf der Zeit einlösen, damit die Taufe für ihn wirksame Wirklichkeit wird. 

Was ist ein Sakrament? 

Ein Sakrament ist ein äußeres, sichtbares Zeichen, in dem sich eine innere, unsichtbare Wirkung vollzieht. 
II. Vatikanisches Konzil: "Zeichen und Werkzeug für die Vereinigung mit Gott sowie die Einheit der Menschheit" 
Für ein Sakrament sind zwei Seiten unverzichtbar: 

   - es handelt sich um ein Angebot des Heils von Gott her 

   - der Mensch muss das Angebot aus freiem Willen annehmen 

Was geschieht beim Empfang eines Sakraments? 

   -die Heilstaten Jesu Christi werden in einer Feier gegenwärtige Wirklichkeit, werden wirksam 

   -durch lebendigen Glauben und aktive Teilnahme nimmt ein Mensch dieses Heilswirken für sich an 

   -Taufe, Firmung und Weihe verleihen ein "unauslöschliches Merkmal" (werden also nur einmal gespendet), Eucharistie, Buße, Krankensalbung und Ehe stellen die Verbindung zum Heilsgeschehen immer wieder neu her. 

Wer kann ein Sakrament empfangen? 

Ein Sakrament empfangen kann jeder Mensch, der in der Lage ist, das Heilsangebot Gottes zu begreifen und dementsprechend darauf zu antworten. 
Voraussetzung ist immer ein bewusstes Ja zum Glauben. 
Daher ist immer die Kindertaufe umstritten; andererseits lernt ein Mensch immer erst nach und nach, sich auf den Weg einzulassen, auf den Gott ihn stellt. Wer als Kind getauft wird, muss dies erst im Lauf der Zeit einlösen, damit die Taufe für ihn wirksame Wirklichkeit wird.

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus