Ministranten 

Im Jahr 2015 sind rund 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 22 Jahren als Ministranten engagiert. Für ein Dorf wie Bargau ist das eine stolze Anzahl. Aber nicht nur die Zahl macht's. Mit großem Engagement und einer guten Gemeinschaft gestalten und prägen die Minis unsere Gemeinde mit.

 

Die Leitung der Ministrantengemeinschaft haben die Oberministranten Teresa Rieg, Sophia  Falkenberg, Leonie Barth und Sebastian Rieg. Über den Altardienst hinaus treffen sich die Kinder zusammen mit ihren Leiterinnen und Leitern zur Gruppenstunde.

 

MINIS......

 

 ….......unterstützen die Gottesdienste mit ihrem liturgischen Dienst.

 

 ….......sorgen jährlich für ein spektakuläres Osterfeuer auf dem Friedhof.

  

 …....... freuen sich jederzeit und ganz besonders nach der Erstkommunion auf neue Gesichter. Wer Interesse hat, zur Ministrantengemeinschaft dazuzustoßen wird von fachkundigen, älteren Mins eingelernt.

  

 …........haben ein Herz für die Weihnachtskrippe, die jedes Jahr von ihnen aufgebaut und festlich dekoriert wird.

  

 ….........geben die Gelegenheit, die Christmette an Weihnachten gemütlich bei einem nächtlichen Feuer und Glühwein auf dem Kirchhof ausklingen zu lassen.

  

 ….........machen sich am Dreikönigstag als Sternsinger auf den Weg, um den Menschen in Bargau den weihnachtlichen Segen zu bringen und für bedürftige Kinder in aller Welt Spenden zu sammeln.

  

 …..........gestalten zusammen mit Minis aus der ganzen Seelsorgeeinheit den Jugendsonntag.

  

 …..........singen und musizieren mit Leibeskräften, wenn es gilt, junges Leben in den Gemeindegottesdienst zu bringen

  

 ….........helfen mit Herz und Händen, wann immer es ein Fest in der Pfarrgemeinde zu bestreiten gilt.

  

MINIS sind nicht nur fromm, sondern................

 

 ….....sie verbringen gerne viel Zeit miteinander im Gruppenraum und bei verschiedenen Freizeitaktivitäten.

  

 …......fahren jährlich zu einem Ausflug in einen Freizeitpark oder in ein Erlebnisbad.

  

 ….....marschieren zur nächtlichen Schlittenfahrt mit Schlitten und Winterausrüstung ins schneebedeckte Himmelreich.

  

 …........verbringen die beliebte Sommerfreizeit miteinander in einem Selbstversorgerhaus. Ob alter Ritterburg, in der Fränkischen Schweiz oder im Allgäu.

  

 …........ verbringen einen Mini-Tag mit Bildern, Spielen und Neuwahlen.

  

 …........ Treffen sich im Miniausschuss, um neue und bewährte Ideen zu planen und umzusetzen.

  

 ….........treffen sich einmal im Jahr bei Punsch und Pizzabriegel zum Adventsplausch im Pfarrhaus.

  

 …........kooperieren mit anderen Minis aus dem Dekanat und in der Diözese beim Dekanatsministrantentag oder beim Diözesanen Fußballturnier.

  

 ….........wallfahren in jedem Jahr mit Jugendlichen aus der ganzen Seelsorgeeinheitnach Untermarchtal zum Jugendtag. Über hundert Kilometer bewältigen die 50 jungen Leute zu Fuß in vier Tagesetappen. In Untermarchtal erleben sie eine riesiges Glaubensfest mit tausenden Jugendlichen aus der ganzen Diözese.

  

 …........fahren alle 5 Jahre zur Internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. 

 

Legende
 

SE  = Seelsorgeeinheit

BA  = Bargau

BE  = Bettringen

DE  = Degenfeld

WE = Weiler 

OB  = Pfarrkirche, Oberbettringen

AP = Altes Pfarrhaus, Oberbettringen 

UB  = Ottilienkirche, Unterbettringen

LH  = Auferstehung-Christi-Kirche, Lindenfeld-Hagenäcker

Li  = Haus Lindenhof

BER = Begegnungsstätte Riedäcker, Oberbettringen

Hier finden Sie uns

Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus
Kirchgasse 10
73529 Schwäbisch Gmünd

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7171 987880+49 7171 987880

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sponsoren 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Seelsorgeeinheit Unterm Bernhardus